Ohrenbluten

Ein Wort beschreibt den Abend gestern wohl am besten: Laut! Meine Fresse, nach einanhalb Stunden dachte ich, meine Ohren würden bluten! Welchen Sinn hat es, die Boxen in einem halbvollen Laden derart aufzureißen?

Los ging’s mit ISSKRA aus Hamburg. Der russische Bandname heißt zu Deutsch „Funke“, aber der wollte einfach nicht überspringen (wasn Wortspiel … selbst schuld, wenn man sich so nennt)! Die Sängerin sah aus wie eine Friseurin von „Gute Köpfe“ und fiel weniger durch ihr monotones Gebelle auf, als vielmehr durch ihr ständiges Von-der-Bühne-Gehopse.

Nach sechs oder sieben identischen Songs von ISSKRA dann endlich HOT GOSSIP. Giulio Calvino setzte den Abend der lustigen Frisuren gleich fort und präsentierte einen toten Pudel auf dem Kopf. Meine Befürchtungen, die Band würde auf coole UK-Scheiße machen, wurden zum Glück nicht bestätigt. Stattdessen herrlicher artsyfartsy Aggro-Dance-Tralala-Punk!

War schön, mal wieder auf nem Konzert gewesen zu sein!




    Schreibe einen Kommentar

    Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

    WordPress.com-Logo

    Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

    Twitter-Bild

    Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

    Facebook-Foto

    Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

    Google+ Foto

    Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

    Verbinde mit %s



%d Bloggern gefällt das: